Geschäftsführer Ralf Rudolf mit Stefan
Bundeswehr
Stefan hat nach der Bundeswehr seine Karriere bei BFFT aeromotive begonnen.
Was tun nach der Bundeswehr? BFFT aeromotive bietet viele attraktive Einstiegsmöglichkeiten!
BFFT aeromotive - dein Einstieg nach der Bundeswehr!
12.07.2019

Nach der Bundeswehr: Karriere bei BFFT aeromotive

Für viele Zeitsoldaten ist der Einstieg in das zivile Berufsleben nach Ende ihrer Verpflichtungszeit eine große Hürde. BFFT aeromotive sind die Problematiken beim Übergang in ein ziviles Beschäftigungsverhältnis bestens bekannt. Wie erfolgreich der Übergang von der Bundeswehr zu BFFT aeromotive sein kann, zeigt das Beispiel von Stefan. 

Stefan hat zu Beginn seiner Zeit als SaZ 8 eine Ausbildung zum Elektroniker für Luftfahrttechnische Systeme abgeschlossen. Bevor Stefan bei BFFT aeromotive eingestiegen ist, verantwortete er als Avioniker u.a. die Instandhaltung sowie die Wartung von Navigations-, Kommunikations- und Radargeräten des Luftfahrzeugtyps BO-105. Der Einstieg bei BFFT aeormotive verlief nach seiner Weiterbildung zum Techniker (Fachrichtung Elektrotechnik) reibungslos wie Stefan selbst darstellt: „Bereits nach dem ersten Kontakt zu BFFT aeromotive wurde deutlich, dass sich ein Berufsstart aufgrund der vielen unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten problemlos gestaltet. Hinzu kommt, dass BFFT aeromotive nicht zuletzt aufgrund der langen Dienstzeit von Geschäftsführer Ralf Rudolf meine bei der Bundeswehr erlernten Qualifikation richtig einschätzen konnte“. 

Seit seinem Einstieg bei BFFT aeormotive verläuft seine Entwicklung sehr strukturiert. Durch die kontinuierliche Betreuung ist Stefan in drei Jahren vom Techniker über den Projektkoordinatoren bis zum Systemengineer gereift. Die Entwicklung von Stefan freut auch Geschäftsführer Ralf Rudolf: „Stefan’s Werdegang stellt den reibungslosen Übergang von der Bundeswehr zu BFFT aeoromotive beispielhaft dar. Zudem zeigt seine Entwicklung, dass wir bei BFFT aeromotive seine Fähigkeiten und Qualifikationen richtig eingeschätzt und gefördert haben.“

Falls jetzt auch Dein Interesse geweckt ist, wirf doch einen Blick auf unsere Stellenangebote. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Solltest Du derzeit nicht den passenden Job für Dich finden, freuen wir uns auf Deine Initiativbewerbung.